Bachblüten Beratung

Die Behandlung mit Bachblüten ist bei Hunden eine unkomplizierte Möglichkeit, disharmonische Gemütszustände zu überwinden und seelische Blockaden aufzulösen.

Es handelt sich bei den Bachblüten um 38 heilsame Essenzen, die von dem englischen Arzt und Forscher Dr. Edward Bach (1886–1936) entwickelt wurden.

Die Anwendung der Bachblüten-Therapie stellt gerade bei unseren Hunden eine sehr wertvolle Hilfe dar, um beispielsweise  seelische Disharmonien, die durch Liebe, Konsequenz und erzieherische Maßnahmen allein nicht bewältigt werden können, wieder in Balance zu bringen.

Bachblüten sind aufbereitete wässrige Auszüge aus den Blüten von 37 verschiedenen wildwachsenden Pflanzen und Bäumen. Ergänzt werden die 37 pflanzlichen Essenzen durch die Essenz "Rock Water" die nach dem gleichen Verfahren aus Quellwasser gewonnen wird.

Für jeden Gemütszustand gibt es eine oder mehrere Essenzen, aus denen individuell eine Mischung zusammengestellt wird.

Die besondere Eigenschaft der Behandlung mit Bachblüten ist insbesondere die, dass sie negative Gemütszustände in den positiven Gegenpol umwandeln kann. 

Bachblüten wirken in feinstofflicher Weise und verfolgen eine Wiederherstellung des seelischen Gleichgewichts. Die Behandlung kann gut mit anderen schulmedizinischen oder naturheilkundlichen Behandlungen und Medikationen kombiniert werden. Die Wirkungsweisen anderer Behandlungen oder Medikamente  werden durch Bachblüten nicht gemindert.

Vereinbare gerne einen ersten Austausch-Termin mit uns, um gemeinsam zu besprechen, wie wir dich und deinen Hund am besten unterstützen können.

Nutze  einfach unser Kontaktformular oder rufe uns direkt an unter:

Stefanie Franck: 0151/17298693

Kerstin Zumbansen: 0171/1754678

E-Mail
Instagram